Mittwoch, 19. Juli 2017

Waffen im Fokus – Heute: Der Flegel!

Oft unterschätzt, bis es zu spät ist – der Flegel. Auf den ersten Blick mag ein Bauer mit seinem Handwerkszeug harmlos wirken, aber ein Flegel (der übrigens als Zweihandwaffe gilt) macht immerhin W6V Schaden und ignoriert Schilde. Mit einem Satarla-Kriegsflegel als Spezialwaffe und dann auch noch die Kampfoption Rüstung umgehen (Krongar nimmt einen Malus auf seinen Angriff hin und dafür wird die Rüstung bei einem Treffer nicht vom Schadenswert abgezogen), haut das selbst einen mächtigen Tempelwächter aus den Sandalen.

Seine Spielwerte und seine Möglichkeiten machen den normalen Flegel sicherlich zu einer der besten zweihändigen Nahkampfwaffen Lemurias. Am Beispiel des Schurken Bellys Blak (S. 150) ist auch gut zu sehen, wie ein alternativer Flegel für Style und Kampfkraft sorgt.

Es spricht zudem nichts dagegen kleinere Varianten des Flegels einzusetzen, die dann als mittlere Waffe W6 oder als leichte Waffe W6N Schaden anrichten.

Montag, 10. Juli 2017

Hausregel: Angriffsmodifikation nach Waffengröße


Heute stellen wir hier eine Hausregel für den Einsatz von Waffen unterschiedlicher Größe vor: Angriffsmodifikation nach Waffengröße! Das bedeutet nichts anderes, als das es beim Angriff mit leichten Waffen einen Bonus von +1 und beim Angriff mit schweren Waffen einen Malus von −1 gibt.

Diese Hausregel sorgt dafür, dass sich nicht alles immer nur auf die großen Schwerter und Äxte stürzt, sondern auch, dass die kleinen und schnellen Waffen mehr als ein Dekoartikel sind. Außerdem erhöht sich die Regeldichte ein wenig, so dass der Kampf noch etwas taktischer wird.

Montag, 3. Juli 2017

Hausregel: Tiere zähmen

Einen Tiermeister zu spielen ist eine tolle Sache. Die Idee, eine Kreatur zu zähmen und für sich in den Kampf zu schicken, die ist großartig. Gemütlich einen Krug Honigwein schlürfen, während Deodarg Schädelknacker gerade mit den überraschten Druiden aufräumt. Außerdem schindet es ordentlich Eindruck, auf solch einem Monster in die Stadt einzureiten. Nur, passende Regeln zum Zähmen eines Tiers oder Monsters, die fehlen leider.

Eine schnelle Lösung ist, einfach die Größenkategorien den Rängen der Laufbahn zuordnen. Allerdings sollte die Zählung dann bei Groß mit 1 beginnen. Dann wäre für den Deodarg eine Laufbahn von 4 ausreichend.

Gehen wir etwas in die Tiefe, für Tiermeister die es genauer möchten:

Handelt es sich um eine friedliche oder zumindest neutrale Kreatur, wird die Laufbahnanforderung um −1 gesenkt.

Bei Fischen, Schlangen und Insekten gibt es einen Nachteilswürfel.

Der Verstand des Tiers gibt den Bonus oder den Malus an. Ein kluges Tier abzurichten ist einfacher, ein dummes Tier macht die Sache schwerer ("Du solltest das Stöckchen holen, nicht den Hexenmeister...").

Handelt es sich bei dem Tier um ein Jungtier, dann gibt es einen Bonus von +2.

Neue Gabe

Jungtierflüsterer: Du kannst besonders gut mit Jungtieren und erhältst beim Umgang mit ihnen einen Vorteilswürfel.

Montag, 26. Juni 2017

BoL DE Errata

Anscheinend hat wohl einer der Zaubererkönige einen Fehlerteufel auf die Neue deutsche Ausgabe von Barbarians of Lemuria losgelassen. Zum Glück konnte Krongar diesen aber relativ schnell mit der Sternenklinge vertreiben, sodass er nicht allzu viel Schaden anrichten konnte.

Hier schon mal die bisher gefundenen Fehler. Wer noch weitere entdeckt, darf sie gerne an uns weiterleiten und wir sehen zu, dass sie zeitnah an offizieller Stelle ankommen und zumindest in der PDF Version geändert werden. Auf das wir den Fehlerteufel vollständig austreiben und den Zaubererkönigen damit ordentlich einen Strich durch die Rechnung machen!

Unser Dank geht an die Fan-Barbaren, die schon einige Fehler aufgespürt und an uns weitergegeben haben; allen voran Thomas M. Weghofer, der das Ganze quasi initiiert hat.

Montag, 19. Juni 2017

Neue mythische Zeiten

Was lange währt wird endlich gut, besser, barbarischer!

Lange hat es gedauert bis alle Vorbereitungen getroffen waren, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die neue deutsche Ausgabe von Barbarians of Lemuria von TRUANT Spiele sieht besser aus denn je. Es wurde Altes mit Neuem kombiniert und passt wie Krongars Faust aufs Zaubererkönigsauge.

Passend zur neuen Edition erstrahlt der BoL-Blog in neuem Gewand und es gibt eine neue Fan-Lizenz, unter der fleißig Fanwerk von jedem Barbaren-Fan erstellt werden kann. Und wer sein Material gerne hier auf dem Blog sehen möchte, kann es natürlich (wie vorher auch schon) an uns schicken. Wir prüfen es mit erfahrenem Barbarenverstand (was man so Barbarenverstand nennt) und was den Richtlinien der Fan-Lizenz entspricht, wandert dann in Krongars Schatzkammer (also den Downloadbereich) hier auf dem Blog.

Nachfolgend die beiden von Truant Spiele für Fanwerk zur Verfügung gestellten Logos:
 

Die Bedingungen für das Anbringen und die Verwendung von Logos und Lizenz, findet ihr im Downloadbereich unter dem Abschnitt Fan-Lizenz. Zusätzlich dazu gibt es in dem verlinkten Ordner auch noch eine Formatvorlage, die ihr für euer eigenes Fanwerk nutzen könnt. Wir hoffen auf jede Menge Material.

Doch was bringt die Zukunft für BoL? War es das mit dem Regelwerk etwa schon? Dies lässt sich mit einem einfachen "Nein" beantworten. Im Hintergrund tut sich noch so einiges und zu gegebener Zeit wird auch dazu hier berichtet werden. So viel sei schon mal jetzt gesagt: Es kommt noch mehr für das neue deutsche BoL!

Das pdf der neuen deutschen Ausgabe von Barbarians of Lemuria ist schon erhältlich und den Charakterbogen gibt es  bei Truant Spiele als Download.

So verbreitet die Kunde der neuen barbarischen Zeitrechnung!

Barbarische Grüße
Eure BoL-Fan-Redax

Donnerstag, 8. Juni 2017

Barbarians of Lemuria – Erste Auspackbilder!

Lange hat es gedauert, doch endlich ist es soweit. Barbarians of Lemuria hat bekanntlich bei TRUANT ein neues Zuhause gefunden und  kommt diese Woche in den Handel! Es kann also über den barbarischen Händler eures Vertrauens oder bei TRUANT direkt bestellt werden.

Für einen kleinen Über- und Einblick empfehlen wir einen Post von Taysal in seinem Abenteuerland: Barbarians of Lemuria – Eine kleine Unboxing-Foto-Love-Story in neun Bildern


Montag, 27. Oktober 2014

Der Ausbruch - Auch Zombies spielen BoL

Bald ist wieder Halloween und auch in unseren Längen- und Breitengraden gewinnt dieses Brauchtum von jenseits des Großen Teichs unaufhaltsam an Bedeutung. Man wirft sich in groteske Kostüme, feiert wilde Partys und rückt riesigen Kürbissen mit dem Messer zuleibe. Auch Horrorfilme und gruselige Streiche sind an diesem "Feiertags-Import" gerne angesagt. Aber was sich für gestandene Rollenspieler bei solch einer Gelegenheit natürlich sofort anbietet, sind Rollenspielsitzungen so schaurig, dass das Blut gefriert. Nichts liegt da näher als eine Zombie-Survival-Adaption für Barbarians of Lemuria. Denn alle wissen: mit BoL kann man auch Zombiehorden schnetzeln!


Basierend auf den deutschen Grundregeln von Barbarians of Lemuria (fast geschenkt im F-Shop zu bekommen) hat Marc Meischke einen kleinen Baukasten für zeitgenössische Zombie-Settings geschrieben. Denn Zombies kommen ja bekanntlich in vielen verschiedenen "Geschmacksrichtungen" daher. Dieser faulig-moderige Baukasten des Grauens bietet neben der reinen Regelumsetzung für rottende Gegnerhorden gleich mehrere "Schalter" an, um das BoL-Zombie-Setting für die eigenen Gruselvorlieben passend zu gestalten - von Gefährlich bis Hoffnungslos, von schlurfenden Romero-Zombies bis hin zur hirnpürierenden Zombie-Schwarmintelligenz. Als Dreingabe gibt es gleich noch vier ausgefeilte Archetypen als Spielercharaktere, um sie genüsslich von Zombies zerreißen zu lassen. Und das alles auf gerade einmal zehn Seiten, denn Der Ausbruch ist Kurz! Knackig! Knochenmarkschlürfend!

Also schnappt euch die BoL-Regeln, ladet Der Ausbruch runter und ruft ein paar Freunde herbei, um an Halloween ein paar gruselige Stunden mit stöhnenden, kadavermiefigen Zombie-Horden zu verbringen, die alle nur das Eine wollen ...*

Link zum Downloadbereich!

*Auch wenn es anderslautende Meinungen gibt, Zombies wollen keine Liebe!